Wels mit Maismehlkrapfen - Catfish with Hush Puppies

Wels mit Maismehlkrapfen - Catfish with Hush Puppies
 
Zutaten:
====================
1 mittl. Zwiebel
150 g feines Maismehl
2 El. Weizenmehl
1 El. Speisestärke
1 Tl. Backpulver
1 Tl. Salz
1 Ei
125 ml Milch; lauwarme
500 ml Öl zum Fritieren (evtl. das
- Dreifache)
500 g Welsfilet; im Fischgeschäft
- vorbestellen
3 El. feines Maismehl
2 El. Weizenmehl
; Salz
; weißer Pfeffer, frisch
- gemahlen
Cayennepfeffer
; Öl zum Braten
Chilisauce (Fertigprodukt)
1 unbehandelte Zitrone
Salatblätter (z. B. Eis- o.
- Kopfsalat)
 
Zubereitung:
====================
  Für die Hush Puppies die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln, mit den
übrigen Zutaten zu einem nicht zu festen Teig verrühren.
  Für den Fisch das Welsfilet portionsgerecht zerteilen. Auf einem Teller
Maismehl mit Weizenmehl, Salz, weißem Pfeffer und Cayennepfeffer mischen.
Die Fischstücke darin wenden, bis sie ganz mit Mehl überzogen sind.
  Für die Hush Puppies in einem Topf Öl erhitzen, bis an einem
hineingehaltenen Holzstäbchen Bläschen aufsteigen. Öl in der Friteuse auf
180? erhitzen. Den Teig esslöffelweise in das heiße Fett geben,
zwischendurch den Löffel immer wieder in das Fett tauchen. Die Krapfen 2-3
Min. backen, zwischendurch wenden. Mit einer Schaumkelle herausheben und
auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
  Inzwischen Öl in einer breiten Pfanne erhitzen. Die Welsstücke hineinlegen
bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3-4 Min. goldbraun braten. Zitrone und
Salat waschen, trocknen. Zitrone achteln. Fisch und Krapfen zusammen
anrichten, Zitronenspalten und Salat dazulegen. Mit Chilisauce servieren.
  Info: Der etwas ungewöhnliche Name für die Maisbällchen hat eine lustige
Geschichte. Früher wurde ein Teil der Fischpanade zu Bällchen geformt,
fritiert und dann dem bellenden Hund zugeworfen mit dem Ausruf "Hush,
Puppy" - Ruhe, Hündchen.
:Pro Person ca. : 520 kcal
:Pro Person ca. : 2200 kJoule
:Zeitaufwand ca.: 40 Minuten


http://foxbox.dyndns.org