Welscher Salat

Welscher Salat
 
Zutaten:
====================
500 g gekochte Möhren
(frisch, aus Glas oder Dose)
500 g gekochte Linsen
(aus der Dose)
250 g eingelegter Sellerie
(aus dem Glas)
250 g gekochte Erbsen
(aus der Dose oder tiefgekühlt)
250 g Gewürzgurken in Dill
(aus dem Glas)
200 g Walnußkerne
300 ml Salat-Mayonnaise
1/2 Tasse Dillessig
(von den Gewürzgurken)
Saft von 1-2 Zitronen
Zucker
Salz
Pfeffer
1 kleine Zwiebel
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Petersilie
 
Zubereitung:
====================
  1. Das gekochte Gemüse aus dem Glas oder der Dose abtropfen lassen,
die Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden, die Walnußkerne grob
hacken. Alles in einer großen Schüssel vermischen.
  2. Aus Mayonnaise, Essig, Zitronensaft, einer guten Prise Zucker,
Salz und Pfeffer eine Salatsauce rühren. Die Zwiebel sehr fein würfeln
(oder reiben) und unter die Sauce rühren.
  3. Die Kräuter waschen, trocknen und kleinschneiden. Die Sauce und
die Kräuter unter den Salat heben. Bis zum Servieren möglichst einen
halben, besser einen ganzen Tag abgedeckt im Kühlschrank durchziehen
lassen. Das Kühlstellen ist dabei ganz wichtig.
  4. Diesen Salat gab es in meiner mährischen Heimat am Heiligen Abend
zu gebackenem Karpfen. Der Salat mußte so reichlich sein, daß man
 zwischen den Tagen , wie die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester
genannt wurde, immer noch davon essen konnte. Und er wurde von Tag zu
Tag immer besser.
  Tip: Der seltsame Name dieses Salates kommt von  welsch , einem
alten deutschen Wort, das  aus dem Welschland stammend  meint - das
waren früher die fremden Frankreich und Italien.


http://foxbox.dyndns.org